Claims

Durch die Digitalisierung sind wir, wie andere Verlage auch, in eine Krise geraten. Es gibt keinen Weg zurück und der Versuch, das bestehende Geschäftsmodell zu bewahren, führt in die Agonie. Es kann also nur nach vorne gehen, wir müssen die Veränderungen annehmen.

Ich habe zwei Claims ausgedacht, die diese Forderung, die sich uns stellt, und diesen Anspruch, den wir haben, ausdrücken soll. Als Orientierung für uns und unsere Kunden.

Wenn das althergebrachte Geschäft eines Verlages in der digitalen Zeit nicht mehr gut funktioniert, dann muss es neu entworfen werden. In gewisser Weise muss für diese neue Zeit das Lesen neu erfunden werden, da unsere Kunden heute mehr erwarten als Seiten mit Texten und Bildern.

Wir erfinden das Lesen neu.

ist deshalb der erste Claim, der beschreibt, was unsere Aufgabe ist.

Aber (a) was soll das eigentlich heißen und (b) kann das ja jeder behaupten. Die Frage ist also: wie erfinden wir das Lesen neu?

Für Fachverlage gilt bisher: Lesen ist die Aufbereitung von Text- und Bildinformation zur Vermittlung von Wissen. Kurz gesagt soll also Lesen zu Wissen führen. Aber so einfach ist das nicht, denn wenn der Leser etwas wissen will, dann darf er nicht nur lesen, sondern muss sich das Gelesene tatsächlich aneignen. Das kennen wir alle, denn wir alle haben schon oft etwas gelesen und beim Lesen geglaubt, dass wir es verstanden hätten und dass es doch eigentlich ganz einfach sei. Wenn wir aber danach versucht haben, es zu erklären oder Fragen dazu zu beantworten, dann konnten wir das nicht.

Wenn Wissen das Ziel unserer Verlagsarbeit ist, dann kann ich dieses Ziel auch so formulieren: Wir wollen unsere Leser in die Lage versetzen, Fragen sicher beantworten zu können. Wissen heißt nämlich, Fragen beantworten können.

Der zweite Claim ist deshalb:

Die Welt ist voller Fragen. Wir kümmern uns um die Antworten.

Dazu habe ich eine Visualisierung vorgeschlagen. Die zeigt zwei Ebenen. Auf der blauen „Welt“-Ebene sind Arbeitssituationen abgebildet und Fragen, die Verantwortliche immer wieder beantworten müssen. Auf der schwarzen „Antworten“-Ebene ist ein Tablet mit einem unserer Online-Kurse zu sehen.

Das Motiv könnte eingesetzt werden für Produktflyer oder zum Beispiel als Overlay über der Startseite von symposion.de

Der neue Claim auf der Symposion-Startseite
Der neue Claim auf der Symposion-Startseite

Nachtrag: dieser Splash-Screen über der Startseite wurde als zu diffus empfunden („was soll ich jetzt tun?“). Deshalb gibt es eine neue Lösung mit einem Call to Action:

Startseite mit Splash

Klickt der Besucher auf das Link, erreicht er die Startseite mit allen Produkten.