Neuer Kurs und neue Startseite

Idee von Mitte 2014, realisiert im März 2015.

Seit ein paar Tagen ist der neue Kurs zum Thema „Lebensmittelsicherheit“ online. Er richtet sich an Mitarbeiter von Unternehmen, die Lebensmittel herstellen oder verarbeiten. Man kann sich gut vorstellen, dass es in diesem sensiblen Bereich eine Fülle von Gesetzen und Vorschriften gibt, die es zu beachten gilt. Es gibt aber natürlich auch die entsprechenden Methoden, mit denen die Unternehmen ihren Pflichten sicher, systematisch und gut dokumentiert nachkommen können.

Die beiden wichtigsten Methoden, HACCP und FMEA, werden in diesem Kurs ausführlich dargestellt und praxisorientiert vermittelt.

Insbesondere in der Lebensmittelindustrie, im Lebensmittelhandwerk und in der Gastronomie ist dieses Wissen unverzichtbar. Der Kurs richtet sich an Beauftragte für Lebensmittelsicherheit oder QM-Beauftragte, deren Mitarbeiter und andere beteiligte Personen in den Unternehmen.

Mit diesem Kurs führen wir ein neues Layout ein, das das Angebot übersichtlicher und intuitiver machen soll. Neu ist zum Beispiel die Startseite, die in Zukunft das „Schaufenster“ des jeweiligen Kurses sein wird.

Lebensmittelsicherheit Startseite

Die drei Bereiche „Kurs“, „Tests“ und „Bibliothek“ sind nun deutlich abgesetzt von ihren Untergliederungen. So hat zum Beispiel der Kursbereich von „Lebensmittelsicherheit“ neun Kursteile.

Lebensmittelsicherheit VideoBeim ersten Aufruf wird der Kursaufbau animiert dargestellt, damit es leichter wird, sich sofort zurecht zu finden.

Auf der Startseite bieten wir zukünftig immer ein Video an, das eine kurze Einführung in den Kurs gibt.

Dieses Video soll dem Interessenten helfen zu entscheiden, ob der Kurs eine gute Lösung für den Informationsbedarf seines Unternehmens ist.

Neuer Kurs: Methoden des Qualitätsmanagements

Die Startseite des neuen Kurses
Die Startseite des neuen Kurses

Ich finde es gut, dieses Blog mit einem Post über den neuen Online-Kurs zu beginnen, den wir zusammen mit der RWTH Aachen entwickelt haben. Mit ihm werden in Zukunft über 1.000 angehende Ingenieurinnen und Ingenieure die wichtigsten QM-Methoden kennenlernen. Denn dieser Kurs begleitet die wahrscheinlich größte QM-Vorlesung Deutschlands. Es ist ja ein bekanntes Problem, dass der Nutzen von Vorlesungen für die Studenten tendenziell absinkt je größer die Anzahl der Hörer wird. Viele Studenten – und nicht die schlechtesten – gehen deshalb kaum noch zur Vorlesung, sondern bereiten sich anders vor (siehe diesen Meinungsbeitrag in der Zeit). Prof. Dr.-Ing. Robert Schmitt, Inhaber des Lehrstuhls für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement, hatte die Idee, seinen Studenten mehr zu bieten, als nur ein Skript. In Zukunft sollen seine Hörer die Vorlesung nacharbeiten und den Stand ihres Wissens durch die Beantwortung von Fragen besser überprüfen können.

Einen kostenlosen Testzugang gibt es hier.

Prof Schmitt
Prof. Robert Schmitt
IDD
Beispiel für eine Image-Drag-and-Drop Frage

Die Arbeit mit Prof. Schmitt und seinen Mitarbeitern hat besonders viel Spaß gemacht. Wir als Verlag haben viel Neues über die Vermittlung von Inhalten gelernt und nicht zuletzt haben uns die Aachener auf ein neues interaktives Frageformat gebracht: Image-Drag-and-Drop. Beim IDD wird eine Frage dadurch beantwortet, dass Bildelemente an die richtige Stelle auf einem anderen Bild gezogen werden – sehr cool!

Zum ersten Mal haben wir für diesen Kurs auch Webcast-Videos produziert, kurze Animationen, mit denen komplexe Zusammenhänge leicht verständlich gemacht werden können.

Der Kurs vermittelt die Grundkenntnisse zu den Methoden des Qualitätsmanagements nach unserer Einschätzung so praxisbezogen, dass wir ihn auch an Qualitätsverantwortliche in Unternehmen verkaufen. Diese Teilnehmer werden eine Prüfung in Aachen ablegen können und damit ihr persönliches Zertifikat als „QM-Expert“ erlangen. So wird aus dem Schlagwort „lebenslanges Lernen“ ein ganz konkretes Angebot.